Lesetipp: 404 Not found: Der Trend zum Closed public Wifi

Schon ein paar Tage her und auch schon durch den Twitter-Feed durch, aber trotzdem noch aktuell:

Im Blog „404 Not Found“ kritisiert Silke Meyer den derzeitigen – auch politisch getragenen – Trend zum „Closed Public Wifi“, also zu öffentlichen Hotspots, die lediglich für einen kurzen Zeitraum (bei Kabel Deutschland bspw. 30 Minuten/Tag) kostenloses Internet anbieten – und trotzdem als offenes WLAN oder „free Wifi“ beworben werden. 404 Not Found berichtet hierbei über WLANs in der Gegend von Vancouver und von Victoria, wobei diese kommerziellen Modelle offenbar wirklich freie, kostenlose Netze verdrängen oder deren Aufbau verhindern.

Dieser Trend zum Closed Public Wifi ist z.B. derzeit in Berlin zu beobachten. Während Kabel Deutschland, mit Unterstützung der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (MABB) ein kleines Netz betreibt, will die Stadt Berlin mit Hilfe von privaten Partnern ein öffentlich zugängliches WLAN (hoffentlich nicht nur) im Berliner Stadtring aufbauen. Die avisierten Partner stellen sich ähnliche, wenn nicht sogar noch restriktivere Modelle vor wie derzeit Kabel Deutschland.

Lesenswert.

S. auch

Post teilen / share post: (wird möglicherweise durch Tracking-Blocker geblockt / may be blocked by tracking blocker such as Ghostery)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.