Lesetipp: Morgenstern, Zuverlässigkeit von IP-Adressen-Ermittlungssoftware, CR 2011, 203

Nur kurz ein Hinweis auf den Artikel von Morgenstern in der aktuellen Ausgabe der Computer und Recht (CR), CR 2011, 203 mit dem Titel „Zuverlässigkeit von IP-Adressen-Ermittlungssoftware“. Der Artikel ist sehr interessant und lesenswert.

Morgenstern hat sich offenbar auch mit den Gutachten beschäftigt, die in den Filesharing-Gerichtsverfahren bisher vorgelegt wurden. Kernaussage diesbezüglich für künftige Gerichtsverfahren:

Die bisher bekannt gewordenen Gutachten aus diesem Bereich sind jedoch weder im Hinblick auf eine Analogie zum TKG noch unter computerforensischen Gesichtspunkten (SAP Prozess) technisch ausreichend.

Im weiteren beschreibt Morgenstern, wie die Software auf Zuverlässigkeit getestet werden könnte bzw. welche Fragen eine entsprechende gutachterliche Untersuchung bearbeiten müsste.

Wie schon mehrfach angesprochen gehört der Beweis der korrekten Funktionalität nach meiner Auffassung vollständig in den Bereich der Beweislast des Klägers. Wenn manche Gerichte bei Bestreiten der Zuverlässigkeit von einem „Bestreiten ins Blaue hinein“ sprechen, missachten sie, dass der Betroffene keinen Einblick in die Software des Klägers hat. Er kann daher nicht substantiiert bestreiten und muss nach § 138 ZPO den Kläger mit einfachem Bestreiten zum Antritt des Vollbeweises zwingen können.

Post teilen / share post: (wird möglicherweise durch Tracking-Blocker geblockt / may be blocked by tracking blocker such as Ghostery)

2 Gedanken zu „Lesetipp: Morgenstern, Zuverlässigkeit von IP-Adressen-Ermittlungssoftware, CR 2011, 203

  1. blackhole Beitragsautor

    Der Artikel ist erschienen in der (juristischen) Zeitschrift „Computer und Recht“ (CR), auf S. 203 ff. Die Zeitschrift CR wird von den meisten juristischen Bibliotheken abonniert, und ist z.B. an der örtlich nächsten Universitätsbibliothek oder den Bibliotheken der Landes- und Oberlandesgerichte erhältlich. Es handelt sich vermutlich um Heft 3/2011, in den Bibliotheken sind die Jahrgänge aber meist in jeweils einem Band zusammengefasst.
    Alternativ könnten Sie den Autor anschreiben, evtl. sendet er Ihnen eine Kopie zu. Seine Homepage finden Sie unter http://www.gutachten.info/edv-sachverstaendiger/.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.